Mit diesen 5 Tipps verbesserst du deinen Schlaf langfristig

Mit diesen 5 Tipps verbesserst du deinen Schlaf langfristig

 

 

Ein gesunder Schlaf ist wichtig, um mit Energie in den nächsten Tag starten zu können. Außerdem benötigen Körper und Geist diese wichtige Zeit, um zu regenerieren. Daher können Schlafschwierigkeiten eine große Belastung darstellen. Wie sich der Schlaf langfristig verbessern lässt, zeigt dieser Artikel anhand von 5 Tipps.

 

1. Schlafhygiene

Ordnung und Hygiene begünstigt das Wohlbefinden. Auch dann, wenn es um das Einschlafen geht, ist dieser Grundsatz essenziell. Wer sein Schlafzimmer sauber und ordentlich hält, kann in der Regel besser schlafen. Ganz wichtig ist es auch, nicht im Bett zu arbeiten. Andernfalls kann das Bett mit etwas Negativem in Verbindung gebracht werden, was den Schlaf auf lange Sicht stört. Besser ist es, das Bett nur mit Schlafen zu verbinden.

 

2. Yoga

Selbstverständlich ist nicht jeden Tag vor dem Zubettgehen eine lange Yoga-Session möglich. Doch bereits mit einer 10-minütigen Übung lässt sich der Schlaf positiv beeinflussen. Besonders entspannend wirkt Viparita Karani oder die Beine an die Wand zu legen.

Dazu sucht man sich einfach einen Platz an der Wand, legt eine weiche Decke davor und legt die Beine an die Wand. Dabei kann man bereits den Schlafanzug oder Pyjama tragen. Nach 10 Minuten geht es ab ins Bett und erholsamer Schlaf steht auf dem Programm.

 

3. Handyverbot

Vielen mag es schwerfallen, da sie ihr Smartphone rund um die Uhr bei sich haben, aber ein kleines Handyverbot vor dem Schlafengehen ist essenziell. In unserer Gesellschaft ist es selbstverständlich, immer und überall erreichbar zu sein. Doch das Licht des mobilen Endgeräts wirkt sich nachteilig auf den Schlaf aus. Schuld daran ist der hohe Anteil an blauem Licht der LED-Bildschirme. Der Körper kann weniger Melatonin ausschütten – das Schlafhormon, das für den Schlaf eine Grundvoraussetzung ist. Daher gilt: Mindestens eine Stunde vor dem Schlafengehen nicht mehr vor dem Bildschirm sitzen – ganz gleich ob Tablet oder Smartphone!

 

4. Lesen und Journaling

Wie beschäftigt man sich dann vor dem Schlafen, wenn das Handy tabu ist? Als sinnvoll erwiesen hat es sich, ein Buch zu lesen. Dadurch kommt man zur Ruhe, da Lesen entspannt und Stress verringert. Das liegt daran, dass man sich von seinen Gedanken loslösen kann. So wird nicht nur das Einschlafen, sondern auch das Durchschlafen begünstigt.

Als beliebte Alternative stellt sich auch sogenanntes Journaling dar. Es handelt sich um eine sehr kreative Art von Tagebuch. Wer sich vor dem Zubettgehen mit den eigenen Gefühlen und Gedanken auseinandersetzt und diese gewissermaßen „sortiert“, wird einen viel besseren Schlaf genießen.

 

5. Ausreichend trinken

Genug zu trinken ist immer wichtig. Der Körper benötigt Flüssigkeit, um seine Funktionen wie beispielsweise den Stoffwechsel aufrecht zu erhalten. Als Bestandteil jeder Zelle ist Wasser lebenswichtig. Auch im Schlaf muss der Körper mit genug Flüssigkeit versorgt werden. Zudem wird sein Reinigungsprozess gefördert, wenn vor der Nachtruhe genug Wasser getrunken wird.

Wer Ungesundes mal trinkt, sollte besonders vorsichtig sein. Einiges wirkt dehydrierend und kann dadurch den Schlaf stören. Allerdings muss man nicht immer auf jedes Genussmittel verzichten.

Viele sehnen sich nach natürlichen Nahrungsergänzungsmitteln, die zu mehr Ausgeglichenheit, Kraft und Balance führen. Wir haben hier mit unserer  vedi up Kapsel angesetzt und schaffen aus 7 pflanzlichen Inhaltsstoffen mit hoher Wirkungskonzentration den perfekten Ausgleich für jeden Morgen danach!

 vedi up für einen besseren Schlaf nach Alkohol

 

FAQ – Häufig gestellte Fragen zum Thema Schlaf verbessern

 

Wie kann ich meinen Schlaf langfristig verbessern?

Tipps wie eine gute Schlafhygiene, Yoga vor dem Zubettgehen und ausreichend Wasser zu trinken, verhelfen zu besserem Schlaf.

 

Schläft man nach dem Trinken von Alkohol schlechter?

Wenn vor dem Schlafengehen Alkohol getrunken wird, beeinträchtigt das den Schlaf. 

 

Wie sieht die ideale Schlafumgebung aus?

Man sollte sich in seinem Schlafzimmer wohlfühlen. Ordnung und Sauberkeit sind dabei besonders wichtig.

Zurück zum Blog